Startseite
Aktuelles

 

Birgit Engelhardt-  Ottl

KBT

Arbeitsbereiche & Termine

Kontakt

München

Reichersbeuern

 

Konzentrative Bewegungstherapie (KBT®)

Methoden der KBT (Details):

Die Konzentration auf die bewusste Wahrnehmung der eigenen äußeren körperlichen und inneren gefühlsmäßigen Bewegung ermöglicht es, sich in seiner eigenen Befindlichkeit zu entdecken und nach neuen und gesünderen Wegen zu suchen. Dadurch können Erinnerungsprozesse angeregt werden, die in sehr frühe Lebensphasen zurückreichen (Körpergedächtnis). Die Begleitung und Aufarbeitung des Erlebten im Gespräch ist dabei notwendiger Bestandteil der Therapie.

Körper- und Bewegungsarbeit

Der körperlich-sensomotorische Bereich, in dem der Mensch durch Körperarbeit die Möglichkeit erhält, seinen Körper wahrzunehmen, seine Bedürfnisse, Grenzen und Kompetenzen zu erfahren. Es geht um Wahrnehmung und Wertschätzung der  eigenen Körperlichkeit, um das Gefühl, sich im eigenen Körper „zu Hause“ zu fühlen, sowie um die Akzeptanz von Erkrankungen.

Arbeit mit Materialien und Symbolen

Die Ebene der Materialien und Symbole: es werden verschiedene Materialien (Bälle, Stäbe, Decken, Seile, Steine, Muscheln, Murmeln und vieles mehr) benutzt, die je nach Situation ganz unterschiedliche Funktion und Bedeutung erhalten. Sie dienen durch ihre Beschaffenheit einerseits der sinnlichen Erfahrung und knüpfen an kreative Ressourcen an, andererseits können sie als Interaktionsmittel verwendet werden, um sich z.B. mit einem Seil abzugrenzen oder in Beziehung zu treten. Außerdem können sie durch assoziative Verknüpfungen symbolische Bedeutung erlangen. Das ist das Besondere an der KBT: sie fördert die Fähigkeit, bisher nicht in Worte fassbare Gefühle über die Wahl eines Gegenstandes begreifen, differenzieren und vermitteln zu können: z.B. durch die Wahl eines schweren Steines als symbolisierten Ausdruck für das noch nicht in Worte fassbare Schwere, das einem im Magen liegt.

 

Gespräch

die verbale Ebene, um zu benennen, zu spiegeln und zu deuten.

Ferner kann man grob zwischen der strukturellen Körperarbeit im Sinne des Nachreifens oder wie die Neuropsychologen sagen, der Umpolung neuronaler Strukturen und der interaktionellen Beziehungsarbeit unterscheiden, die aber, um wirksam werden zu können, einander bedingen. Denn nur in einer vertrauensvollen Beziehung kann ein Mensch es wagen, neue Wege zu gehen

Weiterblättern


Nach oben

Kontakt Impressum AGB